Freitag, 10. August 2007

Technikkram.

raglanschraege

Ich habe immer noch nicht mit Smoulder angefangen. Ehrlich gesagt, ich habe ein wenig Angst davor - ich möchte, dass das Jäckchen so perfekt wie möglich wird und daher zerbreche ich mir seit einigen Tagen den Kopf der kleinen, dennoch wichtigen Details wegen. Da wäre zum einen die Raglanschräge: da ich mir nicht zutraue, die vielen Streifen exakt passend zusammenzunähen (und außerdem das Fädenvernähen fürchte), möchte ich Smoulder in einem Stück stricken. Bei Jenny habe ich, als ich die Ärmel dazugenommen habe, die Abnahmen zur Naht gerichtet gestrickt, mit einer Masche in der Mitte - zu sehen auf dem Detailbild von gestern. Das sieht ok aus, aber auch nicht gerade unauffällig. Auf dem glatt rechts gestrickten Smoulder würde diese Variante vielleicht zu sehr hervorstechen, denke ich. Auf dem kleinen Teststück oben habe ich die Mittelmasche weggelassen, auf dem unteren die Abnahmen zum Rand gerichtet gestrickt. Leider sieht man bei beiden deutlich, dass ich ein Problem mit den nach links gerichteten Abnahmen habe, sie treten immer deutlicher hervor als die rechten. Gibt es da einen Trick, wie man das vermeiden kann? Und was meint ihr, welche Variante besser aussieht, die obere oder die untere? Oder hat jemand vielleicht eine ganz andere Idee?

umschlag-01

Das nächste, etwas kleinere beziehungsweise schon fast gelöste Problem ist der Rand. Die Anleitung sieht vor, eine Umschlagskante zu arbeiten, wobei die Kante an sich durch eine Hebemasche markiert wird. Ich hab dazu im großen Strickbuch nachgelesen und die Variante von Katharina Buss ausprobiert: sie strickt vor dem Beginn der Blende eine linke Masche, dann die Blendenbreite, die Hebemasche und dann die Blendenbreite plus eine Randmasche.

umschlag-02

Der Effekt zeigt sich beim Zusammennähen: die linke Masche, auf der Rückseite rechts erscheinend, und die zweite Masche der Blende werden zusammengefügt - das geht supereinfach selbst für Nähverweigerer wie mich. Auf der Vorderseite fällt die linke Masche praktisch kaum auf, ich hab das Teststückchen fürs Foto nur ein bisschen gespannt, damit man es erkennen kann. Was allerdings auffällt und mich wieder etwas stört, ist die lockere Hebemasche und die ebenfalls etwas lockere Masche davor. Weiß jemand, wie man das optimieren kann?

umschlag-03

Ein dritter Punkt ist das Ansetzen neuer Fäden beim Wechsel der Farben. Im Techknitting Blog gab es neulich eine Gegenüberstellung verschiedener Möglichkeiten, Fäden gleich beim Stricken miteinzuarbeiten. Ich habe den Back Join ausprobiert und fand das sehr einfach und schnell. Andererseits: da durch die umgeschlagene Blende genau diese Stelle im Inneren der Jacke liegt, könnte man da die Fäden nicht einfach fest verknoten und in der Blende verstecken? Oder sollte man sie trotzdem vernähen?

Fragen über Fragen. Trotzdem: morgen, auf der Fahrt in den Urlaub, möchte ich schon an Smoulder stricken!
Lara (Gast) - 10. Aug, 12:18

die nach links gerichteten Abnahmen

Hi, ich hab keine Meinung zu den verschiedenen Varianten,

aber meine ssk sind auch immer etwas "schief" -- was bei mir ganz gut funktioniert, ist statt ssk die zwei Maschen verschraenkt zusammenzustricken (ohne Abheben), das ist weniger auffaellig (wie gesagt, bei mir)

die Blende mit der linken Masche find ich super, klasse fuers Zusammennaehen.

Beate (Gast) - 10. Aug, 12:19

Dann will ich es mal versuchen ...

Zu den Abnahmen:
Ich persönlich mag die erste Variante lieber, wenn es unauffällig sein soll. Für re überzogen zusammenstricken gibt es ja mehrere Möglichkeiten: 1 re abheben, 1 re abstricken, 1. Masche drüberziehen; 1 re abheben, 1 re abheben, beide gleichzeitig zurückheben und re verschränkt zusammenstricken; 1 re abheben, 1 li abheben, beide gleichzeitig zurückschieben und re verschränkt zusammenstricken. Ich mag die Varianten 2 und 3 am liebsten mit leichtem Vorsprung für 3.

Zu der hervorgehobenen Masche - keine Idee. Die Patentmasche hat nun mal diese Effekte. Vielleicht funktioniert es bessern, wann man die Masche rechts und links davon jeweils links strickt? Oder re verschränkt?

Zu den Fäden:
Mich stört bei dieser Technik der doppelte Faden. Wenn das noch mit dem Umschlag zusammenfällt, wirds da superdick. Nur verknoten wiederstrebt mir persönlich aber auch immer noch (auch wenn ich es für FI schon gemacht habe) und Dein Garn sieht nach glänzend-glatter BW aus, da würde ich befürchten, dass sich die Knoten schön auflösen. Bleibt wohl nur, in den sauren Apfel beissen und vernähen. Die Fäden kannst Du ja auch gleich zum Annähen der Blende verwenden.

knittink (Gast) - 10. Aug, 12:49

Linksgerichtete Abnahmen

Hallo,
eine vierte Variante ist k2togtbl, also 2 Maschen rechts verschränkt abzustricken (Einstich von oben, Arbeitsfaden hinten), und zwar ohne die abzustrickenden Maschen vorher zu verschieben.
Ich beneide dich jetzt schon um Smoulder, der wird sicher soooo toll ...
Viele Grüße
Andrea
PS: Und jetzt muss ich hier gleich "seam" eintippen. Passend, oder?
Cecie (Gast) - 10. Aug, 12:54

hui, du hebst ja in ganz neue stricksphären ab ;o)

ich stricke - wie Lara - auch nicht ssk sondern rechts verschränkt zusammen... allerdings habe ich beide maschen vorher ab, damit sich nix verdreht... in einem eng. blog war mal n tutorium mit zig verschiedenen möglichkeiten dazu.

ansonsten gefällt mir die obere variante besser, und ich find deine angeblich so komischen abnahmen überhaupt nich schlimm, sondern eher dekorativ. die untere variante is allerdings eindeutig zuviel.

schau mal, ob du die gar nicht wirklich ungleichmässigen blendenmaschen mit der nadel etwas ziehen kannst...

russian join finde ich übrigens auch doof, ich stricke immer einige maschen mit beiden fäden, u.U. teile ich den faden, wenn möglich. nur knoten sind mir zu riskant.

viel erfolg & schönen urlaub!

yarnbird (Gast) - 11. Aug, 13:08

Hebemaschen

Ich weiß, zwar nicht ob das Ergebnis besser wird, aber Elizabeth Zimmerman erleichtert sich das ganze durch den "phoney seam". Grob erklärt: sie strickt immer rechts und bevor sie am oberen Rand abkettet, läßt sie die entsptrechende Masche fallen ( Laufmasche). Diese wird dann so ähnlich wie Hebemaschen wieder hinaufgehäkelt. Gesehen hier: http://cabinfeverdesigns.spaces.live.com/blog/cns!C4C1214E8D766157!571.entry
Einen Versuch wärs ja wert
Viel Erfolg
Verena

Elvi (Gast) - 11. Aug, 20:00

Raglan am Stück

Hallo,

ein Raglan mit Streifen wird am saubersten, wenn Du ihn an einem Stück von oben strickst. Das klingt zunächst ziemlich kompliziert - ich musste beim ersten Mal auch etwas probieren.
Ein super Hilfe findest Du unter www.strickeria.ch (Raglanrechner). Dann hast Du auch das Problem mit dem Zusammennähen nicht und die Streifen laufen rundherum.

Viel Erfolg, Elvi

Eva (Gast) - 13. Aug, 10:26

RVO!!!!

Liebe Dana,
ich schliesse mich Elvi an. Am besten sieht so eine Zunahme aus, wenn man den RVO strickt. Da es eine Strickjacke und kein Pulli ist, hast Du auch nicht das Problem mit dem Versatz beim Stricken von Ringeln in Runden.
So hast Du keine Abnahmen, die man leider nicht anders stricken kann, aber Zunahmen, die man entweder rechts oder links gerichtet (M1, das "Make 1" ) stricken kann, oder aber in 2 hintereinander folgende Maschen "kfb" also knit in front and back of the stitch. So sieht es einfach immer wieder perfekt aus.
LG Eva, absolut überzeugte RVO-Strickerin.
stricky (Gast) - 12. Aug, 18:02

recherchen

ich hab gestern lange mrs. stanley und frau buss konsultiert... man kann es drehen und wenden wie man will: wenn du raglanmodelle an einem stück strickst, egal ob von oben oder von unten, die abnahmen bzw. zunahmen bleiben sichtbar. wenn du unbedingt die am stückvariante stricken möchstest, dann würde ich bei der jenny-variante bleiben. die zweite, die du oben zeigst, ist noch auffälliger als die jennynaht. die methode mit den rechts/linksabnahmen und einer masche im zentrum, wie bei breezy, ist zwar symmetrisch, aber das maschenbild wirkt hervorgehoben. tja, also in den sauren apfel beissen und nähen (mir graut es schon jetzt davor!!!), oder sichtbare nähte in kauf nehmen...
tja, das ist old kaffes rache daran, dass wir beide so oft über ihn gelästert haben ;-)))
lg, sab

stebo79 (Gast) - 13. Aug, 02:07

Meine nach links gerichteten Abnahmen sehen auch anders aus, was mich bei einem Sockenmuster so gestört hat daß ich es schließlich sein gelassen habe. Eine Lösung weiß ich auch nicht...

Wenn du die Abnahemn nicht zu sehr betonen willst, stricke doch ein oder zwei Maschen zwischen die Abnahmen wie im oberen Bild.

Sehr interessant ist auch die Blende, das ist eine tolle Technik!

LG Steffi

natalja (Gast) - 14. Aug, 16:32

linksgerichtete Abhnahmen

Hallo Dana! Mich stören die unregelmäßig aussehenden Abnahmen auch, aber ich habe noch keine Lösung gefunden, hab mich mit der Thematik aber auch nicht besonders intensiv beschäftigt.
Hier habe ich einen Vergleich verschiedener Abnahmearten gefunden, vielleicht ist was für dich dabei: http://www.knittinghelp.com/knitting/basic_techniques/decrease.php oder hier: http://nonaknits.typepad.com/nonaknits/2006/07/comparing_left_.html
Nicht alle sind aber fürs Rundstricken geeignet ...
Ich hätte da auch eine Frage an dich: Ich habe immer eine Lücke zwischen den zur Naht gerichteten Abnahmen, obwohl ich mich bemühe, besonders fest zu stricken ... auf deinem Teststück kann ich aber keine Lücke entdecken, hast du einen Tipp für mich?

dieRichi (Gast) - 19. Aug, 00:12

bei Fäden, die sich teilen lassen, tu ich das dann auch auf die letzten paar (5- 6) Maschen, zwirble die Hälfte des Endes mit der Hälfte des Anfangs und lasse die beiden anderen Hälften und den Rest der Verzwirbelung runterhängen.
Wenn die Runde fertig ist, kann man prima Knoten machen in die beiden Hälften, die um eine Masche liegen. Man könnte den Rest einfach abschneiden, ich stricke die aber jeweils ein paar Maschen in den folgenden beiden Runden noch einmal mit. Fällt wesentlich weniger auf, als ganze Fäden doppelt zu verstricken.

Andrea (Gast) - 31. Aug, 09:05

Alles Gute, Leo

und viel Spass in der Schule!

click clack

Nadelgeklapper

Aktuelle Beiträge

If you in college, there...
The credit gives you an exact reduction on the amount...
Jacelyn (Gast) - 22. Jul, 04:54
Happy new year
... ich wünsche einen farbenfrohen Start in ein...
Sandra (Gast) - 1. Jan, 13:11
John
This is really attentiongrabbing, You're a very professional...
Smithc295 (Gast) - 28. Jun, 17:33
ich bin geschockt! ;) lg,...
ich bin geschockt! ;) lg, sab
grannysmith (Gast) - 7. Dez, 14:23
Da bin ich aber froh
Da bin ich aber froh, dass Dich purlbee wieder zurückgeholt...
wollvictim (Gast) - 6. Dez, 18:28
Zufall oder ...?
... das ist ja eine Nikolausüberraschung. Also,...
Sandra (Gast) - 6. Dez, 18:20
Falls ihr mir folgen...
... ihr findet mich ansonsten auf Instagram unter...
clickclack - 6. Dez, 13:11
Es geht noch. Yeah!
Huch, kein November oder Adventsbild, sondern etwas...
clickclack - 6. Dez, 13:07

Kontakt

click-clack (at) gmx (dot) de

Archiv

August 2007
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 4 
 5 
 6 
 7 
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 

Suche

 

Status

Online seit 4389 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 22. Jul, 04:54

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Angefangenes
Dienstagsfrage
Fertiges
Im Regal
Vorrat
Wollfee
XYZ - der Rest
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren